Postkarten - ein Relikt aus alten Zeiten?

Eine Postkarte ist offen lesbar, daher wird wohl niemand Geheimnisse oder vertrauliche Worte damit verschicken. Trotzdem sagt eine kleine Karte so viel aus. Gerade zu besonderen Anlässen sind Postkarten mit besonderen Motiven eine wundervolle Art zu sagen: Ich denke an dich. 

 

Stellen Sie sich das mal bildlich vor: jemand geht los in einen Laden oder stöbert im Internet nach einer Postkarte, die das unterstützt, was derjenige Ihnen schreiben möchte. Er (oder sie) setzt sich an einen Schreibtisch, wählt einen Schreiber und schreibt seine Gedanken auf. Er (oder sie) benötigt noch eine Briefmarke. Manchmal wird auch diese sorgfältig ausgewählt. Und dann wirft er (oder sie) diese Karte in einen Briefkasten. 

 

Können Sie sich vorstellen, dass Sie diesem Menschen etwas bedeuten?

 

Wieviel persönlicher ist so eine Karte selbst mit wenigen Zeilen, als eine flüchtig geschriebene Mail. Die 120te bevor Sie die Welt retten.

 

Um die Nachricht persönlicher zu gestalten, eignen sich Grußkarten mit einem Umschlag.  Diese bieten mehr Platz für ausführliche Mitteilungen und der Inhalt ist nicht für alle Augen sichtbar.  Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und lockern Sie Ihre Nachrichten mit kleinen Stickern auf. Kleine Zeichnungen oder unterschiedliche Schreiber-Farben unterstreichen Ihre Gedanken.

 

Postkarten, Ansichtskarten oder Grußkarten sind kleine Kunstwerke. Nicht jeder hat die finanziellen oder räumlichen Möglichkeiten, große Bilder in seiner Wohnung  aufzuhängen. Eine Postkarte nimmt nicht viel Platz weg und ist ein inspirierendes Sammlerobjekt. Mit einem passenden Rahmen sind Kunstkarten ein echter Hingucker.

 

Wem möchten Sie mit einer ganz persönlichen, kreativen Nachricht eine große Freude bereiten?

 

Einen Artikel mit  etwas mehr geschichtlichem Hintergrund zum Thema Postkarten habe ich auf LinkedIn veröffentlicht. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0